Alternativen

gegen die behaupteten und suggerierten Alternativlosigkeiten und Systemrelevanzen der staatlichen Propaganda-Gebetsmühle.

Luxemburgs Premierminister Jean-Claude Juncker dazu, wie er die EU-Demokratie versteht: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die Meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“ (Spiegel 52/1999) (MMnews.de)

Ja, nur zusammen mit vielen Anderen können wir etwas Grundlegendes und Tiefgehendes dauerhaft ändern, wenn wir untem am Fundament ansetzen, das System also ganzheitlich erkennen und korrigieren.
Ich bin Befürworter des kleinstmöglichsten Übels, solange es sich dabei um das derzeit bestmöglichste, richtigste = vernünftigste Tun handelt. Träumen gehört nicht dazu, aber die Wahl einer Splitterpartei (Klein- oder Kleinstpartei) oder das korrekte Ungültigmachen des Wahlzettels (falls sich damit der Geldstrom reduzieren lässt) sind Optionen deren Vor- und Nachteile es gegeneinander abzuwägen gilt.

Sybille Kleinicke: Politische Ratlosigkeit
Der Mangel an (politischem) Willen zur Selbstbestimmung führt immer wieder zu der Frage:

Wie gelingt es besser weitere Menschen zu überzeugen, zu begeistern und mitzunehmen?

1. Vertrauen Sie Ihr Geld – egal wie viel oder wie wenig – der GLS-Bank an.

2. Hier informieren:
# Vereinigte-Direktkandidaten.de
# Rainer Kahni gen. Monsieur Rainer: Wehrt Euch!
# Die 10 Methoden des passiven Widerstands

3. Vom Euro abkoppeln und Systemalternativen in Gemeinschaft leben

4. Lesen und verbreiten Sie Plan B von Wissensmanufaktur.net.

FreiwilligFrei.info

# Schnittmengen:
Wege

Advertisements

2 Kommentare zu “Alternativen

  1. Prima Fahrplan, zukunft4deutschland sagt Daumen hoch, vielleicht allgemein:
    Vertauen Sie Ihr Geld einer Ethik-Bank an, die Umwelt-Bank ist zum Beispiel auch eine,
    zu 3.: Tauschbörsen, Kieselbörsen, Kraut- und Rüben-Markt, Nachbarschaftshilfe, Naturalienhandel usw. gibt es regional schon, steckt leider noch in den Kinderschuhen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s